Zurück
Strategischer Kapitalaufbau

Geldanlage mit System

Das private Geldvermögen der Millionäre und Superreichen wächst jedes Jahr stetig an. Schaut man in die Kapitalanlagestruktur vermögender Kunden, wird schnell klar, wo der Unterschied zum Otto-Normalverbraucher liegt. Vermögende Kunden folgen ihrer eigenen Strategie und weniger den Verkaufstaktiken am Bankschalter oder der Versicherungsagentur. Die Beratung und Anlageempfehlung für vermögende Kunden, im sog. Family Office, ist mit dem Vorschlag vom Berater um die Ecke nicht zu vergleichen. Auch die eigene Altersvorsorge findet in diesem Kontext eine ganz andere Betrachtung.

 

Es ist schwierig, sich auf etwas einzulassen, was man nicht kennt. Kapitalaufbau ist wie eine indische Ehe. Ihr Berater stellt Ihnen ein paar heiratswillige Kandidaten vor. Sie entscheiden sich und gehen ein langfristiges Bündnis ein, mit den jeweils typbedingten Auf und Ab; also in guten wie in schlechten Zeiten. Neben den Risiken, die jede Ehe mit sich bringt, gibt es in einer guten Beziehung auch Ertrag. Werden dazu die Wünsche und Bedürfnisse des Partners erfüllt, lässt die Zuneigung nicht lange auf sich warten. In der Ehe, wie auch in der Kapitalanlage ist es wichtig, flexibel auf Veränderungen des Lebens reagieren zu können. Eine gute Geldanlage verdoppelt das eingesetzte Kapital in zehn bis fünfzehn Jahren. In derselben Zeit kommen viele Rentenversicherungen gerade mal aus den roten Zahlen.

 

Kapitalanleger sollten nie in Produkte investieren, die sie nicht verstehen oder die nicht zu ihren Zielen passen. Wer die Erfahrung und den Weitblick hat, kann selbst am Spielfeldrand stehen und seine Spieler auf dem Feld platzieren. Eine gute Anlagestrategie setzt, wie beim Fußball, nicht nur auf Angriff. Vor allem die Verteidigung und ein gutes Mittelfeld sichern den Erfolg. Einen fünfzigprozentigen Kapitalverlust holen Sie nur mit einhundert Prozent mehr Rendite wieder auf.

 

Wer lieber im Autopiloten fährt, stellt einen Trainer ein und gibt ihm die Strategie vor, also eher offensiv oder lieber defensiver. Bei Vermögensverwaltungen, vermögensverwaltenden Investmentfonds und vollautomatischen Systemen steht der Kapitalerhalt im Vordergrund. Sie entscheiden über die maximale Schwankungsbreite und geben die Turbulenzen der Ehe ab. Haben Sie die richtige Strategie, wird Ihr Vermögen wachsen. Staatliche Zuschüsse dienen dabei als Turbo und steuerliche Vergünstigungen führen Ihr eingesetztes Geld anteilig zurück.

Haben Sie noch Fragen?